Freitag, 9. Januar 2015

[Follow Friday] SuB-Abbau

Kurz vor knapp gibt es heute wieder den Follow Friday (wie immer präsentiert von A Bookshelf Full Of Sunshine)!

http://abookshelffullofsunshine.blogspot.de/2014/11/ff-deutscher-follow-friday-14november.html

Die Frage (bzw. Aufgabe) für heute lautet: Habt ihr ein Buch auf dem SuB, das ihr die ganze Zeit schon lesen wollt und ständig ist irgendwas? Das wird jetzt anders. Bis zum nächsten Freitag lesen wir das Buch, das am lautesten schreit! Ohne wenn und aber, die Rezensionsexemplare müssen mal ne Woche warten ;)

In der Tat habe ich es durch diese Aufgabe geschafft, endlich mal ein Buch zu lesen, was schon ewig auf dem Stapel liegt, nämlich "Pirate Latitudes" von Michael Crichton. Auch wenn Crichton (gerade in letzter Zeit) keine größeren Erfolge mehr hatte, so kennen vermutlich alle - ob bewusst oder unbewusst - sein Werk Jurassic Park, das Vorlage für den gleichnamigen Kinofilm war. Dass Crichton auch eine Piratengeschichte geschrieben hat, wusste ich auch lange nicht, bin aber vor einiger Zeit dann doch mal darüber gestolpert, und da ich Piraten-Stories mag, hab ich es mir dann auch zugelegt. Doch es versauerte dann leider erst mal ewig im Regal. Einmal hatte ich es schon in der Hand, doch nach dem ersten Kapitel habe ich es wieder weggelegt - die Zeit war wohl einfach nicht reif dafür.
 
 
Zu Unrecht, muss ich sagen. Nachdem ich es dann anlässlich des FF wieder hervorgekramt hatte, war ich überrascht, wie spannend es nach ein paar Seiten schon wird. Ich habe es leider noch nicht ganz geschafft bis heute, aber die Geschichte bisher gefällt mir sehr gut. Es ist ein Abenteuer-Roman der alten Schule und erinnerte mich gleich stark an Klassiker wie "Where Eagles Dare" (Dt.: "Helden sterben einsam") von Alistair MacLean. Es geht um eine Truppe von Männern um den Freibeuterkapitän Hunter, die im Jamaica des 17. Jahrhunderts einen Raubzug gegen die Spanier planen und dann auch durchführen. Und damit hat es sich eigentlich auch schon. Wie gesagt, ein Abenteuerroman der alten Schule, es gibt keine Nebenhandlung, keine Love-Story ... erzählt wird lediglich das Unterfangen der Freibeuter im Kampf gegen die Spanier. Aber das wird sehr schön spannend in Szene gesetzt und vor allem geht es natürlich auch oft um Schiffe und die Seefahrt, was ich immer besonders interessant finde. Hier hat Crichton auch ordentlich recherchiert, klingt alles ziemlich realistisch und glaubwürdig.

Eine ausführliche Rezension folgt, wenn ich fertig bin mit dem Buch, aber wie gesagt, ich bin sehr positiv davon überrascht und empfehle es gerne weiter, wenn man auf Abenteuergeschichten steht. So etwas wie Fluch der Karibik darf man aber nicht erwarten, das Piratenhandwerk wird hier weder verharmlost noch glorifiziert.

Kommentare:

  1. Hey ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen und der ist echt toll ;)
    Ich hab leider viel zu viele bücher die schon ewig auf meinem sub liegen obwohl ich sie unbedingt lesen wiĺl ;) das längste wartet schon 5 jahre ......
    LG Anna ;)
    Ich fänd es schön wenn du auch mal bei mir vorbeischauen würdest ;)
    www.annasvertraeumtebuecherwelt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna,
      freut mich, dass du deinen Weg hierher gefunden hast - ich schau gerne auch mal bei dir vorbei!
      Das neue Jahr wäre doch jetzt eine gute Gelegenheit, mal als Erstes etwas vom SuB zu greifen, oder? ;)

      Löschen