Dienstag, 30. September 2014

Wo kauft ihr eure Bücher?

Heute gibt es eine Frage an die Vielleser unter euch: Wo kauft ihr denn bevorzugt eure neuen Bücher? Sei dies in der kleinen inhabergeführten Buchhandlung um die Ecke oder per Post bei Amazon, mich würde sehr interessieren, wie ihr an neuen Lesestoff kommt. Und hat dies für euch besondere Beweggründe? Bestellt ihr aus Bequemlichkeit lieber im Internet oder schätzt ihr die freundliche Beratung in eurer Stammbuchhandlung?
Würde mich freuen, wenn ihr fleißig abstimmt und ein bisschen was zu eurer Wahl hier im Kommentar erzählt, gerne auch mit Diskussion! :)
Die Abstimmung findet ihr hier rechts im Balken auf der Frontseite und sie bleibt dort auch noch eine Weile.

Ich werde die Ergebnisse dann auswerten und hier posten, wenn eine ausreichende Zahl an Stimmen zusammengekommen ist.

Kommentare:

  1. Hab mal abgestimmt ;) Also eigentlich wäre "verschiedenes" bei mir die richtige Antwort. Mal Amazon, mal Thalia, mal Tauschticket, mal Ebay, mal Booklooker, mal Bookdepository. Aber leider wirklich viel zu selten in einem "echten" Buchladen :-/

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die Teilnahme :)
    Ja, es ist auch nur eine recht grobe Einteilung, vor allem interessiert mich eigentlich, wie viele noch in traditionellen Buchhandlungen einkaufen. Ich selbst versuche das eigentlich immer zu tun, wir haben hier eine sehr nette kleine Buchhandlung, die zwar auch inzwischen zu einer Kette angewachsen ist, aber immer noch inhabergeführt ist und sich ihren Charme bewahrt hat. Die Leute dort sind einfach alle total nett und hilfsbereit und lassen einen wirklich erst dann aus dem Laden, wenn man gefunden hat, was man gesucht hat ;)
    Da ich eh fast jeden Tag daran vorbei komme, wäre Amazon auch nicht schneller, im Gegenteil, da würde ich vermutlich die Pakete öfter mal verpassen. Zudem mag ich Amazon nicht besonders. Ich nutze es eigentlich nur, wenn ich fremdsprachige Bücher bestelle, die im Buchladen deutlich teurer sind.

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe für "Sonstiges" abgestimmt. Leider hat meine Lieblingsbuchhandlung schon vor Jahren zugesperrt und bei den großen Buchläden fühle ich mich einfach nicht besonders wohl. Man findet dort auch gar nichts und die Verkäufer haben meistens keine Zeit oder können Wunschtitel nur bestellen. Daher spare ich mir mittlerweile meistens den Weg und kaufe vieles online. Ich gehe aber auch in die Bücherei, benutze die Onleihe und kaufe Mängelexemplare in Supermärkten oder kaufe gebrauchte Bücher. Außerdem tausche/leihe ich sehr viel mit Freunden. E-Books kaufe ich eigentlich nur bei Amazon (Kindle). Da ich sehr gerne englische Bücher lese, kaufe ich vieles hier: english-book-service.com.
    Ich nutze manchmal aber auch Weltbild, Thalia, buch.de, ReBuy, medimops und co. Das ist ganz verschieden.

    AntwortenLöschen
  4. interessante Frage ;) ich informiere mich bei Buchbloggern und natürlich bei Amazon, aber ich kaufe entweder bei den herausgebenden Verlagen (immer!) oder im Buchhandel. Dann warte ich auch gern, wenn bestellt werden muss. Gebrauchte Bücher kaufe ich bei reBuy.
    LG ClauDia

    AntwortenLöschen